Valpolicella Superiore RIPASSO, Campagnola 0,75

Artikelnummer: 14032

  • Intensiv rubinrote Cuvée mit frischem fruchtbetonten Bouquet. Am Gaumen Noten von Holunder, roten Beeren und Holz sowie die feine Ripasso-Süße. Eine Seltenheit in dieser attraktiven Preisklasse. Fein, ausgewogen und saftig.
  • Rebsorten: 60% Corvina, 35% Rondinella, 5% Molinara
  • Anbau: konventionell
  • Ausbau: 12 Monate Holzfass
  • Filtration: Ja
  • Alkoholgehalt: 13,50?% vol
  • Verschluss: Naturkorken
  • Trinktemperatur: 16-18?°C
  • Lagerpotenzial: 2022+
  • Kategorie: Italien


    11,21 €
    14,95 € pro 1 l

    inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

    Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

    Stk


    Ganz auf Veroneser Weinen ist das Sortiment des Weinguts Campagnola aufgebaut. In Valgatara, einem Vorort der Gemeinde Marano mitten im Valpolicella Classico-Gebiet, legt Giuseppe Campagnola in den von ihm bereits in fünfter Generation naturnah geführten Familienbetrieb großen Wert auf Tradition. Die von seinem Großvater Carlo Anfang des vorigen Jahrhunderts gegründete Kellerei hat er weiter entwickelt, indem er ohne große Eile Parzellen hinzukaufte und die hauseigene Flaschenbatterie in hochwertigste Tropfen und Grundweine aufteilte.
    Die Top-Linie, bestehend aus traditionellen Veroneser Gewächsen, ist nach Caterina Zardini, der Frau des Firmengründers, benannt. In der historisch bedeutenden DOC Bardolino besitzt Giuseppe Campagnola ebenfalls eigene Weinberge. Auf Rebflächen in Mortegliano in Friuli Venezia Giulia reifen Pinot Grigio und die Prosecco-Traube Glera. Der Winzer arbeitet mit mehr als fünfzig vorwiegend aus dem Marano-Tal stammenden Weinbauern zusammen, die Trauben in besten Lagen anbauen. Die Zulieferer werden die ganze Saison über von Mitarbeitern aus dem Weingut betreut. Giuseppe Campagnola bezieht auch noch Früchte aus dem Soave-Gebiet. Die aus Trauben von Lieferanten gekelterten Weine dienen als willkommene Ergänzung der eigenen Produktion. Bei den Rohstoffen legt der Weinerzeuger jedoch den Fokus immer auf das Anbaugebiet, in dem sein Betrieb steht.
    Die Ehrungen für herausragende Leistungen des im Veneto beheimateten Unternehmens reichen bis in die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurück. So wurde Carlo Campagnola bereits im Jahr 1907 auf der Weinmesse in Verona mit einer Goldmedaille für den besten Recioto ausgezeichnet. Seine Frau Caterina - sie brachte zehn Kinder auf die Welt - führte die Kellerei nach dem Tod des Gründers weiter. Ihr Sohn Giuseppe übernahm die historische Antica Osteria Portoni Borsari in Verona, während seine Brüder sich um das Gut und die Weinberge kümmerten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Azienda verkauft und das Land unter den Enkeln aufgeteilt. Giuseppe Campagnola und seine Söhne Luigi und Giancarlo übernahmen den Betrieb und begannen mit der Herstellung der klassischen Veroneser Weine. Heute lagern in dem im Jahr 2000 fertiggestellten Fasskeller rund 700 Barriques.
    Trotz der Größe des Unternehmens ist die innere Geschlossenheit eines traditionellen Weinhauses erhalten geblieben. So belegt denn auch jede einzelne Flasche die innige heimatliche Verbundenheit der Familie Campagnola. Im Herzen des Valpolicella-Gebiets entstehen Weine mit untrüglichen Qualitätsmerkmalen und wertvollsten Attributen.

    "Der Betrieb von Beppe Campagnola stellt die perfekte Synthese einer Unternehmensstruktur im Valpolicella-Gebiet dar. Die Ergebnisse erfüllen stets die in sie gesetzten Erwartungen und überzeugen mit einem Stil, bei dem die Eleganz den Sieg über pure Kraft und Konzentration davonträgt."

    Fakten

    • Gründungsjahr: 1886
    • Eigentümer: Giuseppe Campagnola
    • Jahresproduktion: ca. 4.800.000 Flaschen
    • Rebfläche: ca. 130 Hektar
    • Naturnaher Anbau

    Alkoholgehalt: 13,5
    Jahrgang: 2017
    Rebsorte: Corvina Veronese Rondinella u.a.
    Weinfarbe: Rotwein
    Anbauregion: Valpolicella
    Inhalt: 0,75 l

    Aceto Balsamico di Modena -Il Picchio 0,50

    Aceto Balsamico di Modena -Il Picchio 0,50

    7,85 € *
    15,71 € pro 1 l